Naturfotografie: Bessere Fotos mit kleinem Gepäck

Eingetragen bei: Eddycam Neuigkeiten, Eddycam Termine, Produkttest | 0

(Advertorial) Immer mehr Fotografen entscheiden sich dazu, in weit entfernte, unbekannte oder vielseitige Ecken der Erde zu reisen, stets auf der Suche nach den perfekten Fotomotiven. Dabei ist eine kleine Ausrüstung natürlich von Vorteil, da jedes Kilo Gepäck getragen werden muss. Im folgenden Artikel stellen wir nicht nur schöne Reiseziele vor, sondern geben Tipps, wie Sie mit kleinem Gepäck hochwertige Fotos schießen können.

Von den Rocky Mountains über Island nach Venedig: Wunderschöne Ziele für Fotoreisen gibt es zahlreiche. Denn sowohl mächtige Berge und unendliche Landschaften als auch idyllische Altstädte und kleine Flüsse inmitten einer Großstadt bieten gute Motive. Wer jetzt Lust auf eine abwechslungsreiche, geführte Fotoreise hat, wird bei Profifotograf Jürgen Müller fündig. Ganzjährlich werden nahe und ferne Reiseziele angeboten, die nicht nur für professionelle Berufsfotografen ein Highlight sind.

Gerade für längere Fußmärsche oder steile Aufgänge ist ein angenehmer Kameragurt unabdingbar. Denn wer kennt es nicht? Standardgurte sind nicht wirklich prickelnd. Gerade im Sommer wenn man schwitzt will man das nicht wirklich auf der Haut fühlen. Sie scheuern an Hals und Schulter und kommt man mal mit der Nase zu nah dran, dann ist das auch nicht schön. Ganz anders mit EDDYCAM. Das sind absolut hochwertige ergonomisch geformte Kameragurte aus Elchleder. Durch die gute Polsterung mit Naturkautschuk und dem sehr weichen, elastischem Elchleder, macht sogar das Tragen wieder Spaß. Wer einmal den Unterschied kennengelernt hat wird den EDDYCAM nicht mehr missen wollen.

Ein weiteres Problem auf Reisen ist die Mitnahme eines Statives. Gerade bei Langzeitbelichtungen ist ein stabiles und hochwertiges Stativ unabdingbar, doch wohin mit dem sperrigen Equipment? Dafür bietet der Steadify eine optimale Lösung – denn es kann ganz einfach am Körper getragen und bei Bedarf schnell ausgeklappt werden. Zusammen mit einem Hüftgürtel, einem ausfahrbaren Arm und den beiden Beinen des Trägers wird so im Handumdrehen ein stabiles Stativ für jede Kamera. Somit sind neben der Transportfrage auch ständiges Auf- und Abbauen in Zukunft kein Thema mehr.

Wer nun noch wissen möchte, welchen Part EDDYCAM im Webinar übernommen hat, was die Jungs von Stedify über den Elchleder-Kameragurt sagen und welches Fazit sie ziehen, der wird bei YouTube fündig.